08. November 2022 — 09. Dezember 2022

Alexandra Navratil

In Kooperation mit Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur

Detaillierte Infos zur Ausstellung folgen bald. 

Alexandra Navratil (*1978, lebt und arbeitet in Zürich) absolvierte 2002 einen Bachelor in bildender Kunst am Central St. Martins College in London und machte 2007 den Master Fine Arts am Goldsmiths College in London. Seit 2014 ist sie Dozentin für Kunst am Institut Kunst FHNW in Basel und seit 2018 Jurymitglied des Fachausschusses Film und Medienkunst BS/BL.
Alexandra Navratil untersucht in ihren Werken die Geschichte von Fotografie, Film und Industrie und verbindet diese mit aktuellen soziopolitischen Fragestellungen. Durch das Arbeiten in und mit Archiven entstehen sehr oft aufwendige wissenschaftlich historische Recherchen, die als Grundlage dienen. Für das künstlerische Schaffen von Alexandra Navratil ist es dabei zentral, sich für eine bestimmt Zeit auf einen Ort einlassen zu können. Ihre Untersuchungen zu aktuellen Themen durch den Rückgriff auf die Geschichte eröffnen spannende neue Blickwinkel und schaffen noch nie dagewesene, neue Zusammenhänge.
Aus den intensiven Nachforschungen entstehen mehrteilige Werkzyklen, die über die Anfänge der Moderne und deren Auswirkungen auf die heutige Bilderwelt nachdenken. Die Arbeiten in Video, Installation, Skulptur, Film und Siebdruck folgen auf poetische und analytische Weise Materialgeschichten. Weitere Infos: http://www.alexandranavratil.com 



Kuratiert von Katharina Kofler



Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Winterthur u.a.